Eiweißshakes unterstützen effektiv den Muskelaufbau und helfen beim Abnehmen. Daher dürfen diese Shakes beim Freeletics Workout nicht fehlen! Unter Verwendung von Fertigpulvern sind sie allerdings teuer und voll von künstlichen Inhaltsstoffen. Selbst hergestellte Shakes aus natürlichen Zutaten sind gesunde und preiswerte Alternativen.

Alleskönner Eiweiß

Als bedeutungsvoller Baustoff für den Körper hält Eiweiß die Muskeln und das Gehirn leistungsfähig. Der Nährstoff ist nicht nur ein kalorienarmer Sattmacher, sondern benötigt im Vergleich zu Kohlenhydraten und Fett bei der Verdauung sogar noch Einiges mehr an Energie. Wer abnehmen oder Muskelmasse aufbauen möchte, kann auf leckere Drinks als schnelle und unkomplizierte Eiweißquelle setzen. Abhängig vom jeweiligen Ziel werden sie als Ergänzung zur regulären Ernährung verwendet, um einen gesteigerten Nährstoffbedarf durch das Training zu decken, oder ersetzen komplette Mahlzeiten während einer Diät.

Teure Fertigprodukte voller Chemie

Fertigpulver für Eiweißshakes, welche man in Milch oder Wasser einrührt, sind allerdings meist sehr teuer. Die enthaltenen Nähr- und Mineralstoffe werden im Labor hergestellt, wobei noch weitere unnatürliche Zutaten wie Farbstoffe und künstliche Aromen hinzugefügt werden. Wer auf unverarbeitete Lebensmittel Wert legt, sollte auf smarte Alternativen ausweichen, denn Eiweißshakes kann man ganz leicht selber machen. Wer die gängigen Geschmacksrichtungen Schoko, Erdbeer und Vanille langweilig findet, kann sich kreativ austoben und das Grundrezept des Power-Getränks den persönlichen Vorlieben und dem individuellen Geschmack entsprechend abwandeln.

Ein Grundrezept mit perfekter Nährstoffzusammensetzung

Man nehme und püriere die folgenden Zutaten:

  • 150 g Quark oder Hüttenkäse
  • 100 g Haferflocken oder Obst
  • 2 Esslöffel Olivenöl
  • 2 Esslöffel Nüsse
  • oder 2 Esslöffel Leinsamen

Dieser Shake enthält die drei Komponenten Eiweiß, Kohlenhydrate und Fett zu jeweils optimalem Anteil. Honig, Gewürze und Früchte dürfen nach Belieben hinzugefügt werden und die Konsistenz kann man ganz leicht mit Milch oder Wasser anpassen.

Frühstücksshake  Rezept

Für unseren Frühstücksshake brauchen wir einen Mixer (bei der Freeletics Ausrüstung habe ich meinen Mixer verlinkt) und folgenden Zutaten:

  • 1/2 Handvoll gefrorene Beeren (Himbeeren, Erdbeeren, Heidelbeeren enthalten viele Vitamine)
  • 100g Magerquark
  • 150-200ml Fettarme Milch
  • 1 Banane
  • 5 Esslöffel Haferflocken (für die Sättigung)
  • 2 Esslöffel Mandeln (enthalten gute Proteine und gute Fette)
  • 1 Esslöffel Leinsamen (Ballaststoffe)

Zubereitung: Die Mandeln und gefrorene Beeren kommen in den Mixer ganz unten (da ist auch die Edelstahlmessereinheit.). Für den Geschmack wird eine Banane verwendet. Danach kommen Speisequark, Haferflocken und Leinsamen. Die Zutaten werden mit Milch vermengt und zusammen gemixt.  Bei der Dosierung der Zutaten könnt ihr natürlich variieren.

Süße und deftige Rezepte zur Inspiration

Bei den folgenden Varianten dürfte für jeden Geschmack etwas dabei sein. Die letzte der vorgestellten Alternativen ist außerdem fettarm sowie kalorienreduziert und bietet sich speziell zum Ersetzen kompletter Mahlzeiten bei einer Diät an. Im Kühlschrank aufbewahrt, ist jeder Shake mindestens einen Tag lang haltbar.

Bananen Eiweißshake

Zutaten:

  • 170 g Magerquark
  • 1 Banane
  • 400 ml Milch
  • 1 Esslöffel Honig
  • 3 Esslöffel geraspelte Mandeln

Zubereitung: Die Banane mit einer Gabel zerdrücken und mit dem Magerquark vermischen. Milch, Honig und die Mandeln hinzufügen und alles mit einem Pürierstab gut durchmixen.

Beeren Eiweißshake

Zutaten:

  • 150 g Magerquark
  • 200 ml Apfelsaft
  • 5 Esslöffel Haferflocken
  • 100 g Beeren (Himbeeren, Heidelbeeren, Brombeeren etc. – wahlweise aus dem Tiefkühlfach)

Zubereitung: Quark mit Apfelsaft und den Haferflocken mischen. Die Beeren unterrühren und die Masse pürieren.

Pikanter Eiweißshake

Zutaten:

  • 150 g Hüttenkäse
  • 3 Esslöffel fettarmer Naturjoghurt
  • 1 Paprika
  • 300 ml fettarme Milch
  • 2 Esslöffel Olivenöl
  • Paprikapulver (edelsüß)

Zubereitung: Die Paprika waschen, in kleine Stücke schneiden und unter den Hüttenkäse heben. Milch und Olivenöl hinzufügen, alles pürieren und mit dem Paprikapulver abschmecken.

Diät Eiweißshake

Zutaten:

  • 150 g Magerquark
  • 350 ml Wasser
  • 70 g Obst
  • 1 Teelöffel Honig

Zubereitung: Alle Zutaten in eine Schüssel geben und pürieren. Der Honig kann mit Stevia oder Agavensirup ersetzt werden.

Freeletics – Eiweißshakes selber machen
11 Stimmen, 2.82 durchschnittliche Bewertung (59% Ergebnis)

Über den Autor

Mein Name ist The Anh und ich komme aus München. Hier auf #dontquit erhälst du Tipps zu den Themen Health, Food, Lifestyle und natürlich alles über Freelectis, Calisthenics und mehr!

Ähnliche Beiträge