Beim Freeletics bzw. Calisthenics-Training spielt das Schuhwerk eine wichtige Rolle. Es muss einige Anforderungen erfüllen, um für das Training geeignet zu sein. Vor allem an kalten und nassen Jahrestagen müssen die Schuhe einige Kriterien erfüllen, um ein einwandfreies Training garantieren zu können. Stabilität und Grip sind hier die Stichworte.

Der Icebug Anima 4 – ein Testbericht

Bei dem Icebug Anima 4  (für ca. 149,95 Euro bei Icebug) handelt es sich um ein zuverlässiges und stabiles Schuhpaar, welches sowohl für den Sommer als auch für den Herbst und den Winter konzipiert ist. Das Paar ist als Frauen- und Männermodell verfügbar. Trotz optimaler Stabilität bietet der Schuh für die Zehen ausreichend Platz, sodass er den perfekten Tragekomfort bietet.

Geschnürt werden die Schuhe durch ein ganz gewöhnliches Schnürsystem. Auch besitzt der Icebug Anima 4 keine Taschen o. Ä., worin die Schnürsenkel verstaut werden könnten – der Fokus liegt also auf der Funktionalität, und eben nicht auf kleinen Extras, welche das Gewicht des Schuhs unnötigerweise vergrößern würden.

Das Obermaterial und das Innenleben

Das an der Vorderseite vorhandene Material ist deutlich feiner feiner als an anderen Stellen des Schuhs. Gleichzeitig wurde die Naht etwas tiefer angesetzt. Dadurch wird garantiert, dass die Zehen ausreichend Platz haben und sich die Schuhe bequem tragen lassen. Die Öffnung des Schuhs (wo der Fuß hineinkommt) fällt etwas größer aus. Gleichzeitig ist diese Öffnung allerdings eng verarbeitet, sodass der Ferse die optimale Stabilität beim Training gewährleistet werden kann.

Auf der Oberseite des Schuhs kommt nun ein Mesh-Material zum Einsatz, sodass das Innenleben des Schuhs etwas sichtbar ist. Auch die Lasche ist aus diesem Material gefertigt. Die Sohle lässt sich herausnehmen und ist aus einem gewöhnlichen, korkähnlichen Material gefertigt. Generell kommt der Icebug Anima 4 mit sehr wenigen Nähen aus, wodurch es aussieht, dass der Schuh aus einem Stück gefertigt ist – nicht nur funktionell ein Topmodell, sondern auch optisch.

Die Sohle des Anima 4  M RB9X

Anima4 (erste Sohle Links) im Test.

Die sich an den Sohlen befindenden Stollen sind aus dem sogenannten RB9X-Gummi gefertigt – Spikes kommen somit hier nicht zum Einsatz. Dieses Gummi ist speziell dafür gedacht, aus rutschigem Untergrund den perfekten Halt zu bieten.

Vor allem im Winter / Herbst, an denen es nicht nur kalt, sondern vor allem nass wird, kann sich der Träger auf einen festen Halt verlassen. Dafür sorgt aber nicht nur das RB9X-Gummi: auch sind die Stollen derart angeordnet, dass sie ein Ausrutschen stets verhindern, sei es auf gerade Ebene oder beim Bergablaufen. Die Sohle ist derart robust, sodass es auch kein Problem ist, über Gestein u.Ä. zu laufen. Es tut nichts weh, die Sohle wird nicht beschädigt und die Bequemlichkeit bleibt erhalten.

Allroundschuh bei Wind und Wetter

Anfangs ist der Icebug Anima 4 etwas steif und wirkt somit unflexibel. Doch wie bei vielen Schuhen ist dies ganz normal und lässt mit der Zeit deutlich nach.

  • Nachdem einige Kilometer mit den Schuhen zurückgelegt wurden, werden die Schuhe schnell und spürbar weicher, was sich natürlich positiv beim Laufen bemerkbar macht. Insbesondere auf Asphalt und Pflastersteinen profitiert der Trainierende von der qualitativ hochwertigen Dämpfung der Schuhe.
  • Auch das Gewicht kann auf ganzer Linie überzeugen. Der Schuh wiegt lediglich 290 Gramm und kann somit im Prinzip mit den Nike Free 5.0 Barfußschuh mithalten, welche um die 230 Gramm wiegen. Während des Trainings macht sich dieser kleine Unterschied allerdings nicht bemerkbar.
  • Eine weitere nützliche Eigenschaft des Schuhs besteht darin, dass er wasserabweisend ist. Während im Sommer auf diese problemlos verzichtet werden kann, macht sie sich gerade im Winter und im Herbst positiv bemerkbar. Die Füße werden nicht sofort nass, wodurch das Training letztendlich komfortabler ausfällt.
  • Nichtsdestotrotz ist der Anima 4 atmungsaktiv.

Icebug Anima4 im Training

Test-Fazit: Icebug Anima 4

Bei der großen Auswahl an Trainingsschuhen ist es nicht ganz einfach, das richtige Modell zu finden. Bei dem Icebug Anima 4 handelt es sich um ein zuverlässiges Allrounder-Modell, welches insbesondere für das Outdoor-Training konzipiert wurde. Er bietet eine optimale Stabilität, sitzt stets fest am Schuh und bietet obendrein eine ausgezeichnete Optik.

Durch das geringe Gewicht kann der Schuh auch mehrere Stunden ohne Probleme getragen werden. Gleichzeitig ist er wasserabweisend und atmungsaktiv, was ihn vor allem für das Training an nassen Jahrestagen geeignet macht. Auch auf hartem und unebenem Untergrund bietet er optimalen Halt und sorgt durch die Stollen aus RB9X-Gummi dafür, dass der Trainierende nicht ausrutschen kann. Ein gelungener Allrounder-Schuh, der für das Outdoor-Training in jeder Hinsicht geeignet ist.

Icebug Test Anima 4 M RB9X
1 Stimme, 5.00 durchschnittliche Bewertung (98% Ergebnis)

Über den Autor

Mein Name ist The Anh und ich komme aus München. Hier auf #dontquit erhälst du Tipps zu den Themen Health, Food, Lifestyle und natürlich alles über Freelectis, Calisthenics und mehr!

Ähnliche Beiträge