Die Madbarz App ist die beste App für Calisthenics Anfänger und eine Alternative zum Freeletics Workout.  Apps sind mittlerweile ein fester Bestandteil unseres Alltags. Die Applikationen für das Smartphone sind dabei aber nicht nur witzige Spiele, sondern auch nützliche Alltagshelfer. Die Madbarz App, wurde entwickelt für den ambitionierten Freizeitsportler. Die App verbindet dabei allerlei nützliche Features rund um den Sport. Zentral steht dabei eine Vielzahl an Übungen, für die verschiedenen Muskelpartien.

Die Technische Seite: Madbarz App

Die aktuelle Version, insgesamt die 5te seit Bestehen der App, ist seit dem 25. Mai 2015 im Appstore verfügbar. Um das volle Spektrum an Vorteilen und Anwendungsmöglichkeiten nutzen zu können, benötigt die App einen Speicherplatz von 43MB. Neben dem Speicherplatz spielt auch das Betriebssystem eine wichtige Rolle, die App setzt die Android Version 4.1 oder höher voraus. In der Beschreibung der App bei Google Apps bietet sich zusätzlich noch die Möglichkeit an, die App zu bewerten, eine Funktion, von der viele Nutzer gerne Gebrauch machen. Die Madbarz- App hat dabei eine super Bewertung von durchschnittlich 4,6 bei 5 möglichen Sternen erhalten! Über 100.000 Downloads, sprechen für die Beliebtheit der Anwendung.

Die Website: madbarz.com

Zu der App gehört auch noch eine Website, welche verschiedene Funktionen der App weiter ausführt oder erklärt. Mithilfe des vorher festgelegten Benutzernamens und dem dazugehörigen Passwort ist der Zugang zur personalisierten Website schnell geschaffen. Nach dem Einloggen gelangt man auf eine Übersichtsseite, welche das persönliche Fitnesslevel, die erreichen Sportpunkte und die Anzahl, der erhaltenen „Respekts“ anzeigt.

Das Fitnesslevel setzt sich dabei zusammen aus den erreichten Punkten, welche wiederum durch die Häufigkeit und Intensität des bereits absolvierten Trainingsplans bestimmt werden. Die „Respekt“ Funktion hat Ähnlichkeiten zu dem Like-Button bei Facebook.
Durch das Posten des eigenen Workouts und der öffentlichen Sichtbarkeit des eigenen Punktestands können andere Community-Mitglieder die eigene Entwickelung verfolgen. Gefällt dabei jemanden dann das persönliches Workout oder die Tatsache das in letzter Zeit häufiger trainiert wurde, kann er dies mit einem „Respekt“ belohnen.
Für den besonderen Motivationskick sorgt der sogenannte „Battle Chart“. Dieser ist eine interaktive Anwendung, zwischen dem Nutzer und einem weiteren befreundeten Nutzer. Der Battle Chart stellt dabei die Workouts und die damit verbundenen Punkte der Nutzer gegenüber, das Ziel ist einfach: Wer das intensivere Workout macht oder öfter trainiert, gewinnt das Battle.
Aber auch wer lieber für sich selbst trainiert, findet eine Vielzahl an unterstützenden Funktionen. Unter „Statistics“ ist alles aufgelistet, was es rund um den eigenen Trainingsstand zu wissen gibt. Beispiele hierfür sind:

  • Fortschritt des eigenen Trainingsstandes seit Trainingsbeginn
  • Gewichtskurve
  • Absolute Häufigkeit der ausgeführten Übungen im Trainingsplan
  • Vorlieben Trend innerhalb des Trainingsplans

Vorteile Madbarz App

Der offensichtlichste Vorteil ist die Möglichkeit die Trainingspläne zu personalisieren, d.h. speziell auf die eigenen Bedürfnisse zu zuschneiden. Ein weiterer Vorteil ist die Möglichkeit, das Lieblingsworkout oder das Workout von anderen zu speichern, um es auch offline abrufen zu können. Das Sammeln von Punkten und das Aufsteigen in höhere Levels, durch vermehrtes Trainieren ist ein weiterer großer Vorteil, der sehr motivierend wirken kann. Vor dem Beginn einer jeden Trainingseinheit wird dem User anschaulich gezeigt, welche Muskelpartien er nun speziell trainiert, ein großer Vorteil gegenüber vielen herkömmlichen Apps. Last but not least: der Preis. Diese vielseitige und effektive App ist für den User komplett kostenfrei, ein Vorteil, der sicher jeden Benutzer freut.

Nachteile Madbarz App

Der vielleicht größte Nachteil der App ist die Kommentarfunktion bzw. Der Feed. Häufig werden hier Stati oder Personen angezeigt, welche keinen Bezug zu dem User selbst haben, sodass diese häufig wenig interessant sind. Problematisch gestaltet sich auch die Suche nach Freunden, diese sind nicht optimal zu finden, sondern nur wenn man den Nutzernamen zur Verfügung hat. Zuletzt zu erwähnen wäre vielleicht die mangelnde Trennung nach Geschlecht. Ein Filtern der Workouts nach Geschlecht, wäre praktisch da Männer und Frauen häufig verschieden Anforderungen an ihren Trainingsplan stellen. Bleibt zu hoffen, dass der Entwickler diese Bugs beim nächsten Update behebt.

Mögliche Trainingspläne

  • Push up Routine: Trainiert Oberarme, Unterarme und die Ausdauer
  • Chest Routine: Trainiert den Brustmuskel
  • Back an Bizeps Hazard: Trainiert die Oberarmmuskulatur
  • Cant walk: Rund um Workout für Ober- und Unterschenkel
  • Sharp Ab: Fokussiert die geraden und schrägen Bauchmuskeln
  • No Equitment: für alle ohne Zusatzgeräte
  • Body Hype: fortgeschrittenes Rund-um-Training
  • Insane Cardio: schwereres Training für die Kondition und die Fettverbrennung
  • Heart Attake: intensives Training für Kondition und den Stoffwechsel
Madbarz App Calisthenics
3 Stimmen, 5.00 durchschnittliche Bewertung (99% Ergebnis)

Über den Autor

Mein Name ist The Anh und ich komme aus München. Hier auf #dontquit erhälst du Tipps zu den Themen Health, Food, Lifestyle und natürlich alles über Freelectis, Calisthenics und mehr!

Ähnliche Beiträge

  • Hallo,
    sehr schön zusammengefasst.
    Wir trainieren ebenfalls mit der Madbarz App und sind begeistert.
    Vor einigen Jahren haben wir mit Freeletics angefangen und waren sehr schnell vom Bodyweight Training überzeugt.
    Bei Madbarz fehlten uns Trainingsvideos mit Erklärungen sowie Trainingspläne – Daher habe wir uns gedacht, da wird es sicherlich noch mehr Leute geben, die so denken wie wir.

    Beste Grüße
    Stefan