Eiskaltes Wasser, Hill Sprints, Berge von Schlamm: Wer bei einem Hindernislauf (Obstacle Race) starten will, braucht mehr als Ausdauer. Die Spartan Races kombinieren gleich eine ganze Reihe unterschiedlicher Hindernisse mit unterschiedlichen Distanzen und stellen eine extreme Herausforderung dar. Das gleiche gilt für XLETIX Challenge – früher KrassFit Challenge des deutschen Anbieters, die ebenfalls extreme Hindernisläufe über unterschiedliche Distanzen organisieren, wo Ausdauer, Kraft und Willensstärke gleichermaßen gefragt sind. Zu den führenden Anbietern von Extremhindernisläufen in den USA und Kanada gehört Though Mudder, die trotz der hohen Verletzungsgefahr zu einer starken Verbreitung beigetragen haben. So vielseitig wie die Herausforderungen sind, so belastbar und vielseitig muss auch eine Ausrüstung bei dieser Sportart sein. Dies muss den härtesten Bedingungen bei den unterschiedlichen Hindernissen gewachsen sein und einen ausreichenden Schutz bieten. Wie sieht die perfekte Ausrüstung für diese Extrem-Hindernisläufe aus?

Wearables und Zubehör beim Hindernislauf

1.Trail Schuhe: Bei Rennen und Trainingsläufen sollten gut sitzende Trail Schuhe getragen werden, um Blasen zu vermeiden. Aggressive Profile mit einem dünnen glatten Material auf der Oberfläche sind am besten geeignet, damit Wasser oder Schlamm gut abläuft. Es ist vorteilhaft, die Füße so leicht wie möglich zu halten. Für Hindernis-Rennen gibt es mittlerweile einige spezifische Modelle auf dem Markt von Inov-8 und Salomon, die für diese Herausforderungen konzipiert wurden.
Auf keinen Fall sollte man seine Schuhe mit Klebeband zusätzlich befestigen, denn sie halten die Schuhe nicht besser als Schnürsenkel zusammen und ruinieren die Traktion des Schuhs, da sich der Schwerpunkt dann in der Mitte des Schuhs konzentriert.

2. Kompressionsstrümpfe sind nicht bei allen Läufern beliebt, bieten allerdings durch technisch ausgereifte Materialien und Arten der Herstellung eine gute Unterstützung für die Durchblutung der Beine und Füße, was Krämpfen ebenfalls vorbeugen kann. Durch die Förderung der Durchblutung steigert sich zudem die allgemeine Leistung der Muskeln. Neben passenden und guten Laufschuhen runden die Kompressionstulpen und Strümpfe die Unterstützung des Bewegungsapparates ab.

3. Trail Socken: Auf keinen Fall sollte man Baumwollsocken tragen, da diese sich bei der kleinsten Feuchtigkeit vollsaugen und für schlimme Blasen sorgen. Diese verlieren auch schnell ihre Form und verschieben sich, sodass sie an Stellen gelangen, wo sie nicht hinsollen und ggf. dazu beitragen, dass Sand, Steine oder anderes unerwünschtes Material sich festsetzt, was langfristig vielleicht sogar zum Abbruch des Rennens führen kann. Wesentlich besser sind Kunstfasern, die sich perfekt dem Fuß anpassen und auch keine Feuchtigkeit aufnehmen.

4. Trail T-Shirts: Auch hier gilt es, unbedingt T-Shirts aus Baumwolle zu vermeiden, da diese sich ebenfalls mit Feuchtigkeit vollsaugen und ihre Form verlieren. Eng anliegende Kunstfaser-Shirts sind hierfür eine wesentlich bessere Alternative. Hier sind die Under Armour T-Shirt für Männer / Frauen gut geeignet. Bei kaltem Wetter könnte man die Long Sleeve Version nutzen. Sonst sind Surfshirt zu empfehlen, weil die warm halten und schnell trocknen.

5. Trail Hosen: Locker sitzende Cargo-Shorts sind keine besonders gute Idee, da sich die Taschen meistens schnell mit Wasser oder Schlamm füllen. Besser ist auch hier eine Kunstfaser-Shorts ohne Taschen mit einem starken Halteband, damit diese nicht verrutscht. Eine mittellange Laufhose ist auch eine gute Wahl, da diese schnell trocknen und sehr leicht sind. Außerdem besteht nicht die Gefahr, dass diese im Stacheldraht hängen bleiben.
Wenn das Wetter ist ein bisschen kühler wird, sind lange Tights eine gute Idee und ihre glatten Oberfläche gibt Ihnen einen kleinen Vorteil, wenn man auf dem Bauch im Schlamm robben muss. Auch hier sind die Hose von Under Armour/ Reebook für Damen und Herren sehr empfehlenswert.

6. Handschuhe: Grundsätzlich sind diese bei Hindernissen, die gefährlich für die Hände sind, auf jeden Fall zu empfehlen. Dies gilt beim Greifen, Klettern, Tragen von kantigen Gegenständen und bei allem anderem, wo man einen guten Griff benötigt. Auf jeden Fall solltest du sicherstellen, dass die Handschuhe sehr gut zu ihren Händen passen und einen guten Griff haben. Leder und alles, was glatt und feucht werden kann sollte vermieden werden.  Ein Paar Stoffhandschuhe mit Gummiüberzug für Gartenarbeiten sind schon besser und sind relativ günstig. Grip-Handschuhe aus dem Baumarkt sind daher zu empfehlen!

7. Schutz für Knie, Ellbogen und Hände sind eine gute Idee, da die meisten Veranstaltungen viele Hindernisse vorsehen, die man kriechend bewältigen muss. Dadurch kommst mit  ohne große Abschürfungen durch das Rennen. Lasse die Rollerblade Hartschalen-Pads ruhig zu Hause und entscheide dich lieber für dünne Knie- oder Ellbogen-Pads oder einfache Arm Sleeve. Ich bevorzuge die Letzteren für Knie und Ellenbogen, da sie genug Dämpfung bieten, wenn man in ein Hindernis läuft und oder durch Schlamm, Rohre, usw. kriecht. Gleichzeitig bleibt die volle Bewegungsfreiheit erhalten. Eine Freundin hat sehr gute Erfahrungen mit Kinesiotape gemacht. Sie hat sich vor dem Spartan Race die Knie und Ellenbogen abgetapt.

8. Ein Trinkrucksack wird von vielen Läufern für Training und Wettbewerbe genutzt. Besonders an heißen Tagen ist die Versorgung mit Wasser unabdingbar, um nicht nach wenigen Kilometern durch Überhitzung und Wassermangel verhindert zu werden. Obwohl der Trinkrucksack an schmalen Stellen auch mal etwas aufhalten kann, bietet er durch die Trinkblase im Inneren eine sichere und hygienisch einwandfreie Versorgung mit frischem Trinkwasser. Sind die Versorgungsstationen zu weit voneinander entfernt, kann der Trinkrucksack die Teilnahme retten.

Verpflegung – Ernährung beim Hindernislauf

9. SALTSTICK gegen Muskelkrämpfe: Wenn wir schwitzen, verlieren wir nicht nur Flüssigkeit. Auch Mineralien bleiben, gelöst im kühlenden Transpirant, auf der Strecke und fehlen somit im Körper. SALTSTICK bietet eine Lösung in Kapselform (Caps). Die Einnahme erfolgt entweder direkt oral mit viel Wasser oder gelöst im Wasser. Die SALTSTICK verhindern bösartige Krämpfe, welche für ein Ende des Rennens sorgen könnten. Mit Vitamin D, Calcium, Kalium, Magnesium und Natrium wird der Körper mit den nötigen Mineralstoffen versorgt und der Elektrolythaushalt ausgeglichen. (Klicke hier: SALTSTICK Salz und Mineralstoffkapseln – 100 Caps)

10. Powerbar Gel: Gegen Schwächeanfälle und den kleinen Hunger bieten Powerbar Gels eine Lösung: Die kleinen Portionen finden einfach am Körper Platz und können bei Bedarf geöffnet und in wenigen Sekunden konsumiert werden. Neben Kohlenhydraten befindet sich eine Auswahl aus Vitaminen und Spurenelementen in den praktischen Portionen, welche in verschiedene Geschmacksrichtungen verfügbar sind. (Hier klicken: PowerBar Gel Grüner Apfel mit Koffein)

11. Rohkost-Riegel: Rohkost Riegel bieten die einfachste und natürlichste Form der Versorgung mit Nährstoffen. Frisches Gemüse wird im schonenden Verfahren getrocknet und zu den Riegeln verarbeitet. Die Rohostriegel, z.B. von RawBite bieten auch für den Alltag einen leckeren Snack gegen den kleinen Hunger. Viele Sportler, die das Angebot an Gels und Pulvern als zu künstlich empfinden, greifen auf die Rohkostriegel zurück. (Klicke hier: ROO’BAR Rohkost Riegel mit Superfoods)

12. Energieriegel: Energieriegel bieten eine enorme Zufuhr an Kalorien, welche den Bedarf einer enormen Belastung decken. Ein Riegel ist in der Lage den Körper mit 500 kcal oder mehr zu versorgen. Die Riegel ersetzen somit eine komplette Mahlzeit. Die Aufnahme ist sehr einfach und auch in Belastungssituationen möglich.

Weitere Expertentipps

  • Smartphones oder Geldbörse gehören nach der Anmeldung in das Auto oder anderweitig verstaut. Erfahrungsgemäß gehen auch Schmuck, wie Halsketten, Ohrringe oder andere Schmuckstücke unwiederbringlich verloren (außerdem Verletzungsgefahr!).
  • Für Spartan Race braucht ihr einen schwarzen Edding. Nicht nur für die Kriegsbemalung sondern auch für ein Hindernis. Genauer gesagt müsst ihr euch eine siebenstellige Zahl  (z.B. Kilo 739 – 2259) einprägen, die kurz vor Ende des Races abgefragt wird. Wer die Zahlen nicht merken kann und keine 30 Burpees machen will, den empfehle ich einen Permanent Marker  ;).
  • Fingernägel kürzen, so dass auch nichts einreißen kann (sehr schmerzhaft)
  • Bei langen Haaren: Haare streng nach hinten frisieren. Damit man nicht mit den Haaren am Stacheldrahtzaun hängen bleibt.
  • Brillenträger: eventuell auf Tageslinsen umsteigen, bevor man die Brille kaputt macht?
  • Plastiktüte oder Müllsäcke mitnehmen, um danach seine schmutzigen Sachen zu verstauen
  • Rettungsdecke: Bei einem enormen Temperaturabfall, bei dem das Laufen durch Krämpfe und ein starkes Zittern behindert wird, liefert die Rettungsdecke eine erste Hilfe für die Erwärmung der Muskeln, bis der Körper sich wieder durch den Eigenantrieb aufwärmen kann. Kommt es zum Ausfall eines Läufers bietet die leichte Rettungsdecke mit kleinem Packmaß eine erste Versorgung gegen Unterkühlung.
  • Trail Kostüme: Auf alberne Kostüme sollte man bei den Obstacle Läufen unbedingt verzichten. Auch wenn diese lustig sind, so bringen diese keinerlei Vorteile, sondern stören eher.
Obstacle Race Ausrüstung
1 Stimme, 5.00 durchschnittliche Bewertung (98% Ergebnis)

Über den Autor

Mein Name ist The Anh und ich komme aus München. Hier auf #dontquit erhälst du Tipps zu den Themen Health, Food, Lifestyle und natürlich alles über Freelectis, Calisthenics und mehr!

Ähnliche Beiträge

  • Carola

    Super Zusammenfassung!
    Noch ein paar Anmerkungen: (vor allem aus weiblicher Sicht)
    1) Ich hab die Reebok All Terrain Super (offizieller Spartan Schuh) und bin sehr zufrieden.
    2) Schmuck auf jeden Fall daheim lassen (Verletzungsgefahr)
    3) Fingernägel kürzen, so dass auch nichts einreißen kann (sehr schmerzhaft)
    4) Bei langen Haaren: Haare streng nach hinten frisieren. Damit man nicht mit den Haaren am Stacheldrahtzaun hängen bleibt.
    5) Brillenträger: eventuell auf Tageslinsen umsteigen, bevor man die Brille kaputt macht?
    6) Shirt: was ist mit dem MEW Shirt? das kommt gar nicht vor 🙁
    7) Kriegsbemalung und schwarzen Edding nicht vergessen.
    8) Unterwäsche: sollte so wie Hose und Shirt auch eng anliegend sein. Da man sich dort meistens nur mit einem Gartenschlauch kurz abduschen kann, sollte man sich vorher überlegen, welche Unterwäsche man eventuell dort präsentieren möchte 😉
    9) für danach: Plastiktüte oder Müllsäcke mitnehmen, um danach seine schmutzigen Sachen zu verstauen
    PS: nein, beim Golf spielt man nicht mit fingerlosen Handschuhen 😉