In meinen ausführlichen Turnringe Test möchte ich Euch meine Lieblingsmodelle vorstellen. Schließlich wird das Training mit Gymnastikringen/Turnringen immer beliebter, so dass sie nicht nur von professionellen Turnern sondern auch von Crossfittern und Hobby-Sportlern genutzt werden. Ein großer Unterschied besteht dabei zwischen Crossfitringen und Ringen von Hobbysportlern zu Profi-Turnerringen nicht. In der Regel bestehen sie aus aus Plastik oder Holz und werden bevorzugt in Sets inklusive Nylonband und Montagematerial in Form von Deckenhaken angeboten.

Der große Vorteil an Turnringen besteht darin, dass man auf eine große Auswahl an Übungen zurückgreifen kann, die sonst an Stangen ausgeführt werden. So zum Beispiel Dips oder Klimmzüge. Des Weiteren wird die Tiefenmuskulatur beim Training mit Turnringen besser angesprochen. Das erklärt auch warum viele Profisportler zu Turnringen greifen, da diese das funktionelle Krafttraining besser unterstützen.

Turnringe / Gymnastikringe kaufen

Grundsätzlich unterscheidet man bei den vielen verschiedenen Gymnastikringe-Sets hinsichtlich des verwendeten Materials. So werden Sets aus Metall, Kunststoff oder aus Holz angeboten. Befestigt werden die Turnringe meistens an Stangen, Haken oder Ästen und zwar mithilfe von Gurtbändern. Dank der Befestigungsschnallen kann die Länge ganz individuell angepasst werden.

Gymnastikringe Holz:

Turnringe aus Holz sind sehr beliebt, da sie griffiger und angenehmer zu greifen sind als klassische Turnringe aus Kunststoff. Dafür sind sie nicht unbedingt für den Einsatz im Outdoorbereich geeignet, da sie auf äußere Einflüsse wie Wasser empfindlicher reagieren. Sollen sie trotzdem draußen eingesetzt werden, sollten sie immer sofort abgewischt werden, wenn sie nass geworden sind. Handelt sich allerdings um lackierte Turnringe für draußen ist dies nicht erforderlich, dafür leidet die Griffigkeit ein wenig.

Das Turnringe Modell von Pellor, welches auf der rechten Seite zu sehen ist punktet besonders durch seine hochwertige Verarbeitung. Hinzu kommt, dass die Gurtbänder mit einer Längenmarkierung versehen sind, dass erspart langes ausprobieren bis beide Ringe die gleiche Höhe aufweisen.

  • Ringe Rohrdurchmesser: 28mm(1.1 inch)
  • Ringe Außendurchmesser: 23 cm (9.06inch)
  • Innendurchmesser: 18 cm +/- 0,1 cm
  • Profildurchmesser: 2,8 cm +/- 0,1 cm
  • Nylonbändern (W x L):3cm(1.18 inch) x 400cm(13.1ft)
  • Maximale Belastbarkeit: 661 lbs(300 kg)
  • Ring Material: Birkenholz
  • Gewicht: 2.97lbs(appro 1.45kg)

Tipp: Turnringe aus Holz bei Amazon.de günstig kaufen

Gymnastikringe aus Kunststoff:

Turnringe aus Kunststoff kommen bevorzugt beim Crossfit zum Einsatz. Sie sind der Variante aus Holz hinsichtlich der Verwendung bei einer feuchten und schmutzigen Umgebung überlegen. Das liegt darin begründet, dass Kunststoff nicht so anfällig ist und demnach auch widerstandsfähiger. Leider ist die Griffigkeit nicht so gut wie bei Turnringen aus Holz. Dafür sind Turnringe aus Kunststoff bessser für draußen.

Das hängt natürlich auch immer vom persönlichen Geschmack ab und kann daher nicht pauschalisiert werden. Daher ist es besser sich zunächst selbst eine Meinung zu bilden, um dann zu entscheiden welche Art von Turnring in Frage kommt. Wie bei den bereits vorgestellten Gymnastikringen von Pellor besitzen auch die Kunststoff Turnringe von Lex Quinta bzw. die Gurtbänder eine praktische Längenmarkierung.

  • Ringe Rohrdurchmesser: 2,8 cm (1.1in)
  • Ringe Außendurchmesser: 23 cm (9.06in)
  • Nylonbändern (B x L): 3cm (1.18in) x 400cm (13.1ft)
  • Maximale Belastbarkeit: 880 £ (400 kg)
  • Ring Material: High Grade ABS
  • Farbe: Schwarz
  • Gewicht: 3,52 £ (1,5 kg ent)

Tipp: Turnringe aus Kunststoff günstig bei Amazon.de kaufen

Warum lohnt es sich mit Gymnastikringen / Turnringen zu trainieren?

Meistens sammelt man seine ersten Erfahrungen mit Turnringen im Sportunterricht in der Schule. Im Erwachsenenalter kommt man in der Regel damit nur noch beim Anschauen von Turn-Weltmeisterschaften oder den Olympischen Spielen in Kontakt. Bekannt ist in Deutschland zum Beispiel der Spitzenturner Fabian Hambüchen, der an Turnringen wahre Wunder vollbringt. Das zeigt welch eine große Körperbeherrschung und Körperspannung dafür erforderlich ist.

Profiturner beherrschen die Turnringe dank ihrer hohen Körperspannung so, dass die Illusion entsteht, dass die Ringe nicht nur an der Decke sondern auch am Boden befestigt sind. Da dies natürlich nicht der Fall ist, wird wiederum schnell klar, dass die Tiefenmuskulatur im Rumpf durch das Training mit Gymnastikringen enorm gestärkt wird, genauso wie die Muskeln im Rücken, in den Schultern und in den Armen. Sie werden auch als Stabilisationsmuskeln bezeichnet und sind deshalb so wichtig, da sie das Verletzungsrisiko beim Sport reduzieren.

Die Turnringe können in alle Richtungen gedreht werden. Das hat den großen Vorteil, dass das Handgelenk frei bewegt werden kann und nicht eingeschränkt ist, wie es bei Übungen an fest montierten Stangen der Fall ist. Turnringe punkten außerdem durch ihre Vielseitigkeit.

Inzwischen kommen sie nämlich nicht nur beim Crossfit, Calisthencis und Functional Fitnesstraining zum Einsatz sondern auch beim Rehasport.

Zu den klassischen Übungen gehören unter anderem Liegestütze, Muscle Ups, Bauchrollen, Ringstütz, Klimmzüge und Dips. Auch für die Verwendung zuhause sind sie dank des geringen Gewichts und der kinderleichten Montage bestens geeignet. Gymnastikringe gibt es wie bereits erwähnt aber nicht nur aus Kunststoff oder Holz sondern auch aus Stahl.

Tipp: Turnringe aus Holz bei Amazon.de günstig kaufen
Tipp: Turnringe aus Kunststoff günstig bei Amazon.de kaufen

Turnringe | Gymnastikringe Übungen

Zu den klassischen Turnringe Übungen gehören unter anderem folgende:

  • Body Row / Ring Row
  • Bauchrollen
  • Ringstütz
  • Klimmzüge
  • Dips
  • Liegestütze
  • Skin the Cat
  • Muscle Ups

Dabei können alle Übungen individuell an das Trainingslevel angepasst werden, indem der Schwierigkeitsgrad variiert wird. Die oben vorgestellten Übungen decken alle wichtigen Oberkörpermuskeln ab. Für den unteren Bereich, sprich für die Beine eignen sich Übungen wie Bergauf Sprints, Step Ups, Kniebeugen und Ausfallschritte. Das macht wiederum deutlich, dass für ein effektives Training mit guten Ergebnissen nicht unbedingt eine umfangreiche Trainingsausrüstung benötigt wird.

Welches Zubehör wird für das Gymnastikring Training noch benötigt?

In der Regel werden für das Training lediglich Gymnastikringe und die Gurtbänder benötigt. Trotzdem kann man das Training mit weiteren Accessoires ergänzen. Dazu gehört unter anderem Magnesia oder Chalk. Dieses kreide-ähnliche Pulver wird vielen noch aus dem Sportunterricht in der Schule bekannt sein. Es kostet in der Anschaffung wenig und kann aufgerissene und angeraute Hände vermeiden. Wer in dem heimischen vier Wänden trainieren möchte, kann auch zu der flüssigen Alternative greifen. So wird nicht der ganze Staub in der Wohnung verteilt.

Ein weiteres wichtiges Accessoires sind Handschuhe. Käuflich zu erwerben sind diese Handschuhe aus Nylon unter anderem im Baumarkt. Sie zeichnen sich dadurch aus, dass sie einen guten Grip besitzen und sehr leicht und angenehm zu tragen sind. So kann das Training länger und effektiver gestaltet werden.

 

Gymnastikringe, Turnringe aufhängen / befestigen

Eingehende Suchbegriffe: gymnastikringe holz, gymnastikringe kaufen, gymnastikringe übungen, gymnastikringe befestigen, gymnastikringe aufhängen, gymnastikringe test, turnringe holz, turnringe befestigen, turnringe amazon, turnringe übungen, turnringe test, turnringe für draußen

Turnringe Test (Gymnastikringe)
1 Stimme, 5.00 durchschnittliche Bewertung (98% Ergebnis)

Über den Autor

Mein Name ist The Anh und ich komme aus München. Hier auf #dontquit erhälst du Tipps zu den Themen Health, Food, Lifestyle und natürlich alles über Freelectis, Calisthenics und mehr!

Ähnliche Beiträge