Klein, rot und vollgepackt mit Power. Die Goji Beere aus Asien wird von einigen Quellen als Königin der Superfoods bezeichnet. Grund genug für dich sofort tonnenweise Gojis zu futtern – nein natürlich nicht. Aber es lohnt sich auf jeden Fall einen Blick auf die Inhaltsstoffe und Wirkungen der kleinen Powerbeere zu werfen!

Die Goji Beere wird heute vor allem in China angebaut. Ursprünglich stammt sie aus Tibet, der Mongolei und China. Sie wurde bereits vor über 6000 Jahren von der Chinesischen Medizin verwendet und als Kraftspender und Heilmittel geschätzt. Die Goji Beere gehört zu den Nachtschattengewächsen. Die Goji Beer-Pflanze ist ein immergrüner Strauch an dem von August bis Oktober die leuchtend roten, längliche Beeren wachsen. Die kleine Goji wird häufig auch als Wolfs- oder Glücksbeere bezeichnet. Ihre positive Wirkung auf den Körper ist in zahlreichen Studien belegt und die Präparate aus der Beere werden in China sogar als Unterstützung zur Chemotherapie gegen Krebs eingesetzt.
Wieso, weshalb, warum die Beere so gesund ist, erfährst du jetzt.

Inhaltsstoffe & Wirkung von Goji Beeren

Antioxidantien

  • Gojis enthalten jede Menge Antioxidantien. Sie mildern die zerstörerische Kraft von freien Radikalen – Substanzen, die zwar natürlich in unserem Körper vorkommen, von denen aber ein Übermaß Zellschäden und eine beschleunigte Zellzerstörung auslöst. Goji Beeren weisen einen besonders hohen ORAC (Oxygen Radical Absorption Capacity)-Wert auf. Dieser Wert misst wie gut Antioxidantien freie Radikale neutralisieren können. Zum Vergleich: Der ORAC von Orangen liegt bei 750, von Blaubeeren bei 2400 und von Spinat bei 1260. Der ORAC-Wert der Goji Beere ist bei weit über 25.000!
  • Was bringt es dir? Goji Beeren schützen deinen Körper vor Zellerkrankungen wie Krebs. Dadurch, dass sie das Gleichgewicht zwischen den Zellen wieder herstellen, vermindern sie den Alterungsprozess. Forever young mit Gojis! Naja, fast.

Carotinoide

  • Gojis enthalten Lutein und Zeaxanthin. Diese beiden Carotinoide sind besonders nützlich, da sie gleich doppelt wirken: zum einen antioxidativ – das hatten wir ja gerade. Zum anderen schützen sie die Augen. Außerdem sind noch die Carotinoide Beta-Carotin und Lycopin enthalten.
  • Was bringt es dir? Eine der häufigsten Krankheiten bei Menschen über 60 Jahren ist altersbedingte Makuladegeneration (AMD), eine Degeneration des Sehnervs. Lutein und Zeaxanthin schützen präventiv deine Augen aka dein Sehvermögen. Beta-Carotin wirkt gegen Haut- und Sonnenschäden und steigert die Funktion deines Immunsystems. Das ist besonders wichtig, wenn du viel draußen bist – zum Beispiel wenn du gerne an der frischen Luft sportelst. Lycopin besitzt im menschlichen Blut eine krebshemmende Wirkung. Da Carotinoide fettlöslich sind, achte darauf Goji Beeren mit etwas gesundem Fett, beispielsweise Kokosöl oder Nüssen zu essen!

Polysaccharide

  • Das sind Mehrfachzucker, eine Aneinanderkettung von Einfachzuckern und eine besondere Form der Kohlenhydrate. Sie haben eine immunmodellierende Wirkung, indem sie T-Lymphozyten aktivieren, die als Teil des spezifischen Immunsystems Krebszellen und Viren bekämpfen. Darüber hinaus sind Polysaccharide eine Energiequelle für Darmbakterien.
  • Was bringt es dir? Zucker ist immer schlecht? Nicht unbedingt! Polysaccharide aktivieren dein Immunsystem. Du wirst weniger schnell krank. Außerdem helfen die Mehrfachzucker beim Aufbau einer gesunden Darmflora , da sie „Futter“ für die gesunden Darmbakterien sind. Die Darmflora ist ebenfalls entscheidend dafür, dass du gesund und belastbar bist. Damit verbessern die Polyssacharide auch die Mineralstoffaufnahme im Körper, stabilisieren den Blutzuckerspiegel und regulieren den pH-Wert. Die Stabilisierung des Blutzuckerspiegels hilft dir außerdem geregelt zu Essen und beugt dem nächsten Schoko-Chips-Pommes-Hunger vor. Außerdem entsäuern die Polysaccharide deine Muskeln und sorgen auf diese Weise für mehr Muskelkraft bei sportlicher oder überhaupt körperlicher Belastung. Goji-Power!

Vitamin C

  • DAS Wow-Vitamin ist in der Beere reichlich enthalten. So reichlich, dass die Goji das zweit Vitamin C-haltigste Lebensmittel der Welt ist. Die Goji enthält 500mal mehr Vitamin C als Orangen!
  • Was bringt es dir? Vitamin C wirkt als Antioxidans, schützt vor Krankheiten, unterstützt Erholungspausen und ist einfach ein Wahnsinns Immun-Bobster. Du bleibst gesund und das Risiko Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Krebs zu bekommen sinkt. Vitamin C unterstützt außerdem den Wachstum deines Gewebes, die Bildung von Kollagen in der Haut, in Sehen, Bändern und Blutgefäßen. Es hilft bei der Wundheilung, beim Aufbau von Knorpel, Knochen und Zähnen – sprich du brauchst als Mensch und Sportler Vitamin C !

Aminosäuren bzw. Proteine

  • Proteine sind die Grundbausteine all deiner Zellen. Die Beere besteht zu 15,6 % aus Proteinen. Die Bausteine der Proteine sind die sogenannten Aminosäuren. In der Goji Beere sind 18 wichtige Aminosäuren (von insgesamt 21 Aminosäuren) enthalten, wobei darunter alle acht essentiellen Aminosäuren vertreten sind.
  • Was bringt es dir? Proteine braucht der Körper nicht nur für den Aufbau von Zellen und deren Reparatur, sondern sie bekämpfen Krankheitserreger, beschleunigen die Aufnahme von Mineralien und – für dich als Sportler besonders interessant – sind für die Muskelkontraktion wichtig. Und bezüglich des Aufbaus von Zellen: auch Muskeln bestehen aus Zellen und können nur wachsen, wenn du genug Proteine zu dir nimmst. Zwei wichtigste Aminosäuren, aus denen Proteine in der Goji Beere bestehen sind das L-Arginin und das L-Glutamin. Sie sind entscheidend für das Immunsystem deines Körpers und können Entzündungen im Körper reduzieren. Du bist belastbarer und widerstandsfähiger.

Mineralstoffe

  • Die Goji Beere ist besonders reich an Magnesium, Kalium, Kalzium und Eisen. Die roten Beeren enthalten 112mg Kalzium in 100 Gramm und so viel Eisen, dass nur 100 Gramm der Beeren (oder 50 Gramm der getrockneten Beeren) deinen täglichen Bedarf an Eisen komplett decken.
  • Was bringt es dir? Magnesium und Kalium stärken die Nerven und sind wichtig für die Muskelentspannung Durch Magnesium können deine Muskeln richtig funktionieren und du hast keine Muskelkrämpfe. Kalium ist zudem wichtig für dein Herz-Kreislauf-System. Eisen ist für die Bildung roter Blutkörperchen mitverantwortlich, was essentiell für die Gesundheit deines gesamten Organismus ist. Außerdem ist Eisen ein wichtiger Cofaktor für Enzyme in zahlreichen Stoffwechselreaktionen. Kalzium ist Hauptbestandteil von Knochen und Zähnen, aber auch bei neuromuskulären, enzymatischen, cardialen und hormonellen Transportmechanismen beteiligt.

Essentielle Fettsäuren

  • Die Goji Beere ist reich an essentiellen Fettsäuren. Insbesondere die Omega-3- und -6-Fettsäure sind in der Goji enthalten.
  • Was bringt es dir? Die Fettsäuren sind wichtig für die körpereigene Produktion von Hormonen, das Funktionieren deines Gehirns und Nervensystems. Also ganz schön wichtig bei allem was du von Denken, Lernen bis hin zum Sport tust. Auch toll an den 3er und 6er Omega-Fettsäuren: sie helfen deinem Körper beim Fettabbau und können deinen Organismus so unterstützen Gewicht zu reduzieren ohne Muskelmasse abzubauen.

Goji Superfood

Nährwerte von Goji Beeren pro 100 g

Nährwerte von Goji Beeren pro 100 g
Kalorien 380
Eiweiß 12 g
Fett 5 g
Kohlenhydrate 55 g
Ballaststoffe 11 g

Goji Beeren kaufen

Goji Beeren bekommst du in gut sortierten Asia-Läden und Reformhäusern oder du bestellst sie einfach im Internet. Du erhältst die leicht süßlichen, aromatisch-herben Beeren in getrockneter Form, frisch oder als Tee und Saft.

Einfache Goji Beeren Rezepte

Toll schmecken getrocknete oder frische Beeren, wenn du sie mit Müsli, Joghurt, Quark oder zum Frühstücks-Porridge isst. Auch als gesunde, leicht süßliche Komponente in Gebäck, wie Cookies oder in homemade Müsliriegeln sind Gojis der Star.

Ebenfalls genial: Gojis im Smoothie oder als Topping für Salate! Der leicht süß-säuerliche Geschmack der Goji gibt einem Salat aus Gurken, Avocado, Feta, Hähnchen, Nüssen und etwas frischem Spinat erst den richtigen Kick. Der Tee oder der Saft der frechen Beere ist natürlich ebenfalls ein prima Power-Durstlöscher. Es gibt auch Goji-Beeren-Präparate, wie Kapseln oder Pillen. Aber das ist eigentlich doof, denn die kleine Rote ist viel zu lecker um sie einfach so runterzuschlucken!

Foto:  WILLIAM ISMAEL Flickr.com (CC BY-ND 2.0) Foto:  WILLIAM ISMAEL Flickr.com (CC BY-ND 2.0)