Nicht nur Profisportler sieht man immer öfter mit bunten Klebestreifen an Schulter, Knie, Rücken oder Wade. Auch in der Physiotherapie-Praxis sind die aus der japanischen Heilkunde stammenden Kinesio Tape längst angekommen. Sie sollen gegen Verspannungen und Entzündungen helfen, die Beweglichkeit verbessern, Schwellungen nach Verletzungen abklingen lassen und sogar gegen Migräne wirken. Was aber ist das Besondere an den bunten Klebestreifen und wie wirken sie?

Was ist das Kinesio Tape?

Zunächst einmal fällt auf, dass es Kinesio Tape in verschiedenen Farben gibt. Die Auswahl soll nach der Farblehre erfolgen, wobei zum Beispiel ein rotes Tape vor allem aktiviert und Wärme erzeugt, Blau dagegen wirkt eher kühlend und entspannend. Es gibt jedoch auch Therapeuten, die der Farbe keine therapeutische Wirkung beimessen.

Die Anwendungsbereiche für das Kinesiologie Tape sind vielfältig, wie sich im Test zeigt. Immer dann, wenn bei Schmerzen und Verletzungen Muskeln, Sehnen und Bänder in Mitleidenschaft gezogen sind, können die Tapes gut eingesetzt werden. Dabei werden die elastischen, selbsthaftenden Kinesio-Tapes gedehnt und unter Spannung auf die Haut der betroffenen Körperregion geklebt.

Durch Bewegung wird das darunter liegende Gewebe massiert, Nervenzellen werden angeregt und die Durchblutung gefördert. Gleichzeitig wird der Lymphfluss angeregt und Stoffwechselschlacken werden abtransportiert. Auch vorbeugend lässt sich Kinesio-Taping anwenden, beispielsweise um beim Lauftraining das Risiko von Wadenkrämpfen zu minimieren.

Klassisches Sport-Tape vs. Kinesio-Tape

Nicht zu verwechseln mit Kinesio-Tapes sind die konventionellen Sport-Tapes. Diese sind weiß und nicht elastisch, denn sie werden eingesetzt, um zum Beispiel während eines Wettkampfs die Gelenke zu stabilisieren. Ein Sport-Tape schränkt also ganz bewusst die Bewegungsfähigkeit ein und sollte nach dem Einsatz gleich wieder entfernt werden. Kinesio-Tapes hingegen werden solange getragen, bis sie sich von selbst ablösen. Dies ist oft erst nach mehreren Stunden bis Tagen der Fall. Mit den Tapes kann auch ganz normal gebadet und geduscht werden und auch einen Saunabesuch überstehen sie problemlos.

Video: Kinesio Tape, Kinesiologie Tape bei Schmerzen am Knie

» Die „Kinesio Tapes“ kannst du z.B. hier bei Amazon bestellen

Taping Anleitung für das Kinesio Tape

Kinesiotapes bestehen aus einem Baumwollgewebe und sind mit einem Acrylatkleber versehen. Sie werden in mehreren Schritten angebracht. Zunächst einmal wird die Farbe ausgewählt. Bei Schwellungen, Entzündungen und Prellungen sollte man eher zu den „kühlenden“ Farben wie Blau greifen, während bei Verspannungen von vielen Therapeuten eher die „wärmenden“ Farben Pink oder Rot eingesetzt werden.

  • Ist die Haut an der betroffenen Körperstelle enthaart oder rasiert, verbessert das nicht nur die Haftfähigkeit, sondern erhöht auch die Wirkung durch den direkten Kontakt auf der Haut. Außerdem ist das Entfernen der Tapes weniger schmerzhaft.
  • Dann wird die benötigte Anzahl und Länge der Tapes abgeschnitten und die Ecken jedes Tapes werden abgerundet, um den Halt zu verbessern. Die Schutzfolie auf der Rückseite wird zunächst nur eingerissen und erst beim Aufkleben Stück für Stück entfernt.
  • Die Kinesiotapes werden unter Spannung aufgeklebt, d. h. sie werden beim Anlegen gedehnt. Wie stark ist dabei abhängig von der Art und Intensität der Beschwerden. Bei Blutergüssen werden die Streifen netzförmig geklebt, um den Lymphabfluss zu fördern.
  • Einzelne Schmerzbereiche können sternförmig geklebt werden. Die Tapes sollen in der Regel den Muskelstrukturen, Nervensträngen und Bändern folgen. Meist ist der positive Effekt des Kinesio-Taping bereits nach wenigen Minuten spürbar.

Auch wenn sich Kinesio-Taping durchaus für die Selbstanwendung eignet, sollte man sich dennoch vorher das korrekte Anlegen der Tapes und die verschiedenen Möglichkeiten der Anwendung zeigen lassen. Mittlerweile werden auch schon Kurse für das richtige Tapen angeboten. Darüberhinaus gibt es im Internet zahlreiche Videos, in denen das Kinesio-Taping gezeigt und erläutert wird. Auch entsprechende Fachliteratur ist durchaus hilfreich, wenn es um den richtigen Umgang mit den bunten Streifen geht.

Kinesio-Tapes werden auf Fünf-Meter-Rollen mit einer Breite von fünf Zentimetern in Apotheken und im Onlinehandel angeboten, wobei die Preise zum Teil recht unterschiedlich sind. So gibt es zum Beispiel bei Amazon Angebote mit interessanten Mengenrabatten bei Abnahme von mehreren Rollen.

» Die „Kinesio Tapes“ kannst du z.B. hier bei Amazon bestellen